26.11.2022

Programm

Neue Stärke Parteiprogramm für einen starken Nationalstaat

SPORTLICH! Sport ist in der heutigen Zeit, welche von Selbstsucht, Neid und Missgunst zerfressen ist, elementar wichtig. Mobbing an Schulen und Arbeitsplätzen ist zu einem desaströsen Standard verkommen. Der durchschnittliche BRD-Bürger wird zur Charakterlosigkeit, fehlendem Durchhaltevermögen und Antriebslosigkeit erzogen. Sport ist hierbei ein effektives Gegenmittel wider diesen unsittlichen Charaktereigenschaften.

Beim Sport zählt Disziplin, es zählt Opferbereitschaft, es zählt Zusammenhalt, daher stellt er eine Grundfeste unserer Organisation dar.

AKTIVISTISCH! Unsere Organisation ist politisch. Wir überlassen die Straßen unserer Heimat nicht dem antideutschen Gutmenschentum!

Wir nehmen an politischen Veranstaltungen teil, organisieren selbst politische Veranstaltungen und führen politische Aktionen regional und überregional durch. Auf jeden Lebensbereich kann politisch Einfluss genommen werden. Wir fördern und fordern politisches Engagement für unser Land.

GEMEINSCHAFTLICH! Wir lehnen die Ellenbogengesellschaft, in welcher sich jeder selbst der Nächste ist, konsequent ab!

Dem stellen wir unsere starke Gemeinschaft entgegen, wo jeder, der ein Teil von ihr ist, sich nach seinen Fähigkeiten und seinen Vorstellungen einbringen kann und schließlich WIR alle zusammen auf das gemeinsame Ziel kontinuierlich und zielstrebig mit einer geballten Stoßrichtung hinarbeiten.

1. Deutsche Familien stärken, deutsche Zukunft sichern

Die Neue Stärke wird eine Atmosphäre für die Familie und damit für die Zukunft Deutschlands schaffen. Hierzu ist es notwendig, die finanziellen Sorgen deutscher Familien im Hinblick auf ihren Nachwuchs zu beseitigen. Der Nationalstaat hat den Auftrag, deutsches Familienleben zu sichern, um damit das deutsche Volk zu erhalten. Hierzu wird der Nationalstaat unter der Neuen Stärke einen umfangreichen zinslosen Ehestandsdarlehen gewähren. Ebenfalls sind steuerliche Begünstigungen für gesunde Familien zu schaffen und bereits etablierte Vergünstigungen zu optimieren. Um der steigenden Abwanderung von deutschen Fachkräften und deren Familien begegnen zu können, werden Anreize in Form von Fachkräfteförderung und Gründungsförderung installiert und ausgebaut. Der widernatürlichen und antifamiliären Propaganda im öffentlichen Leben wird eine rigorose Absage erteilt. Das traditionelle Familienbild, bestehend aus Mann, Frau und Kindern, wird in den Mittelpunkt aller Betrachtungen gerückt, begünstigt und verteidigt.

2. Generationsübergreifende Bindungen stärken, Vereinsamung verhindern, Familienzusammenhalt fördern

Der Vereinsamung von deutschen Rentner im 21. Jahrhundert muss Einhalt geboten werden. Hierzu werden generationsübergreifende Projekte staatlicherseits installiert. Die Pflege von bedürftigen Familienangehörigen durch Verwandte im heimischen und familiären Umfeld wird durch staatliche Zuwendungen und Vergünstigungen garantiert. Die deutschen Familien müssen wieder zusammenwachsen und sich als Teil einer Sippe und Ahnenkette begreifen, hierzu wird den Kindern in den Bildungseinrichtungen das traditionelle Werte- und Familienbild vermittelt.

3. Der Jugend unserer Nation eine neue Perspektive schaffen

Wir veranlassen in allen Bildungseinrichtungen auf deutschem Boden eine Erziehung und Fortbildung im Sinne der preußisch-deutschen Tugenden. Diese Erziehung und Bildung hat in gemeinschaftlicher Atmosphäre stattzufinden, die Stärken der Kinder sind zu ihrem Wohle wie auch zum Wohl der Gemeinschaft zu fördern. Disziplinlosigkeit und Verwahrlosung sind nicht zu tolerieren, da dies eine Quelle für antisoziales Verhalten darstellt. Die Verherrlichung von Drogen, die Förderung übertriebener Sexualisierung im öffentlichen Leben und die Bagatellisierung von Gewalt wird kompromisslos gestoppt, um der Spaltung der völkischen Gemeinschaft effizient entgegenzuwirken.

4. Kampfkultur statt Resignation

Wir installieren in jeder deutschen Stadt und Region eine Gemeinschaft der Tat, bestehend aus Jung und Alt. Diese Gemeinschaft macht es sich zur Aufgabe, die eigene Heimat zurückzuerobern und damit korrupter Verwaltung und dem antideutschen Zeitgeist ein Ende zu bereiten. Sie setzt sich gegen jede Form von Ausländerkriminalität und gegen alle kommunistischen Umtriebe durch. Diese Gemeinschaft verpflichtet sich dann dazu, regional in den Bereichen Sport, Aktivismus und Gemeinschaft positiv zu wirken, auszustrahlen und ihren Tätigkeitsbereich stetig zu erweitern.

5. Nationalstaat gestalten und leben

Deutschland wird wieder zu dem Land der Deutschen werden, zu einem wahren Nationalstaat, der die Interessen des deutschen Volkes priorisiert und nach innen und außen vertritt. Das Nationalgefühl werden wir durch völkisch-traditionelle Veranstaltungen stärken. So werden beispielsweise regionale wie überregionale nationale Feierlichkeiten wieder großen Platz im öffentlichen Leben des Volkes einnehmen. Der Geschichtsunterricht in deutschen Schulen hat in Bezug auf die Geschichte unseres Volkes wertfrei, umfassend und wahrheitsgetreu stattzufinden. Die Lehrpläne müssen dementsprechend der Faktenlage angepasst werden. Um die nationale Unabhängigkeit zu ermöglichen, ist ein Austritt aus allen internationalistisch geprägten Bündnissen notwendig, welche den Nationalstaat durch einen internationalen Superstaat zu ersetzen suchen und damit seine Souveränität rauben wollen.

6. Volksschutz für den Nationalstaat

Es wird eine Volksarmee errichtet werden, die sich aus Angehörigen des deutschen Volkes zusammensetzt. Die Größe dieser Armee ist hierbei an den zu verteidigenden Landesgrenzen und der Volksgröße zu bemessen und aufzustellen. Der deutsche Nationalstaat muss sich gegenüber allen internationalen Verhandlungspartnern auf Augenhöhe bewegen, dies ist bei der Größe und Ausstattung der Volksarmee zu berücksichtigen!

7. Volksschulen als Garant des Nationalstaats

Es werden flächendeckend staatliche Volksschulen entstehen. Diese Einrichtungen werden stets modern ausgestattet und die Lehrmethoden nach erwiesen-effektiven Bildungsstrategien ausgerichtet sein. Für die Schüler wird der Grundsatz gelten: „Ein starkes Wir, vor einem einsamen Ich!“ Bildung darf nicht gewinnorientiert gestaltet sein, daher ist jede private Bildungseinrichtung aufzulösen und in staatliche Hand zu überführen! Das Bildungsniveau muss ausgebaut und maximiert werden. Allgemein- sowie spezifisches Fachwissen muss effektiv und praxisnah vermittelt werden, um die Schüler auf ihren späteren Lebensweg im Nationalstaat bestmöglich vorzubereiten. Der Unterricht muss sich immer nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft richten. Der Abwertung von Kindern, deren Eltern über ein geringeres Einkommen verfügen, wird begegnet. Hierzu ist eine einheitliche Schulbekleidung für alle Schüler von Staatsseite bereitzustellen. Leistungsfähigkeit, Empathie und soziales Verhalten wird belohnt. Die Schüler, die diese Eigenschaften zum Wohle der Gemeinschaft einsetzen, wird eine höhere Verantwortung übertragen.

8. Volkswirtschaft belebt den Nationalstaat

Es wird eine Volkswirtschaft etabliert, die weder kapitalistischer noch planwirtschaftlicher Natur entspricht! Die Daseinsfürsorge muss in staatlicher Hand liegen, um das Leben des deutschen Volkes zu sichern, ohne dass ein marktwirtschaftlicher Wettbewerb dieses Leben gefährdet. Die Erzeugnisse der staatlichen Daseinsfürsorge sind in erster Linie für die Versorgung des deutschen Volkes da. Eine gewinnorientierte Veräußerung ins Ausland ist nicht vorgesehen, solange das deutsche Volk nicht vollumfänglich und sicher versorgt ist. Regionale Erzeugnisse sind als Basis der Erhaltung Deutschlands zu etablieren. Zur Daseinsfürsorge zählt das Erzeugen und Verwalten von Strom, die Versorgung mit grundlegenden und modernen Kommunikationsvoraussetzungen, gemeint ist hierbei die Ausstattung der Haushalte und Unternehmen mit Internet, Festnetztelefonie und Mobilfunk. Ebenfalls sind Grundnahrungsmittel Teil der Daseinsfürsorge wie auch der Postbetrieb, der Nah- und Fernverkehr sowie das Banken- und Versicherungswesen. Die weiteren produzierenden Zweige der Wirtschaft werden nicht in Staatseigentum übergehen, jedoch das Angebot zur Teilverstaatlichung erhalten. Über die einundfünfzigprozentige Anteilnahme des Staats am Unternehmen sichert der Nationalstaat dem deutschen Volk die Arbeitsplätze und dem deutschen Unternehmer eine maximale Krisensicherung durch staatliche Solidarität gegenüber seinem Unternehmen. Jeder Betrieb wird zum Gegenstrom-Prinzip verpflichtet, um die Zufriedenheit aller Teilnehmer der Wirtschaft sicherzustellen. Spekulationsgeschäfte, Zinseszins-Betrug sowie jeder anderen Form der Ausbeutung des Volkes werden verhindert und bei Zuwiderhandlung hart geahndet! Eine verantwortungsgerechte Entlohnung muss garantiert sein. Jeder schaffende Mensch muss gerecht bezahlt sein, um seine Familie gut ernähren zu können! Volkseigene Betriebe werden vom Nationalstaat geschaffen, um diese Ziele zu realisieren. Unternehmen in staatlicher oder teilstaatlicher Verantwortung werden nach der Gesamtleistung der Unternehmung bewertet und bei Erfolg erhält jeder Beschäftigte der Unternehmung eine Entlohnung gemessen an eben jenen Erfolg. Die gesamte Wirtschaft hat nachhaltig zu agieren, der Nationalstaat ist in der Verantwortung, dies im Blick zu behalten, um weitere Schäden an der Umwelt abzuwenden. Wir erkennen an, dass ein endloses Wachstum und damit eine endlose Ausbeutung unserer Welt und Heimat nicht mit der Realität einer endlichen Welt vereinbart werden kann und darf! Jeder erwachsene Volksgenosse hat die eherne Pflicht zur Arbeit, so kann er von der Gemeinschaft profitieren, wie sie von ihm.

9. Volksgesundheit ist Pflicht des Nationalstaats

Die gesamte Gesundheitsfürsorge des deutschen Volkes ist in die Verantwortung des Nationalstaates zu legen! Dies bedeutet, dass die Produktion von Medizin, die Bereitstellung von Krankenhäusern, die Bereitstellung von Ärztehäusern und Arztpraxen, jede therapeutische Versorgung und der damit verbundene finanzielle Aufwand in die Hand des Nationalstaats fällt, um eine Gewinnmaximierung durch private Unternehmen an kranken Volksgenossen zu verhindern! Hierzu wird eine staatliche Krankenkasse geschaffen, in die alle Volksgenossen, einschließlich Beamte einzahlen. Der Staat hat die Sorgfaltspflicht, den Erhalt der Gesundheit des gesamten Volkes modern und moralisch nach besten Möglichkeiten und Gewissen zu garantieren! Hierfür ist neben der medizinischen Versorgung eine gesunde Ernährung auf regionaler Basis für das Volk sicherzustellen.Ist die Gesundheit eines Volksgenossen und Staatsangehörigen beeinträchtigt, so verpflichtet sich jede medizinische Einrichtung dazu, das gesundheitliche Leid des Betroffenen effektiv und tiefgründig zu analysieren, zu bewerten und es dann mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln nachhaltig und schnellstmöglich zu bekämpfen und die Gesundheit wiederherzustellen. Ist eine Wiederherstellung der Gesundheit nicht möglich, dann garantiert der Nationalstaat eine helfende Therapie und/oder Versorgung anzubieten. Bei neuem medizinischen Forschungsstand werden dem Betroffenen die neuen Optionen zur Wiederherstellung seiner Gesundheit umgehend angeboten.

10. Gemeinschaft des Volkes als Fundament des Nationalstaats

Eine starke Nation aus Volksgenossen beider Geschlechter (männlich und weiblich) und jeder Altersklasse ist das Fundament einer kulturschaffenden Gemeinschaft. Die Neue Stärke Partei verpflichtet sich dazu, dieses Ziel zu fokussieren und staatlich durchzusetzen. Das deutsche Volk benötigt einen festen Verbund gleichartiger Mensch, um der deutschen Nation ein unbeugsames und kulturelles Rückgrat zu verleihen. Der Nationalstaat verpflichtet sich dazu, ein Angebot für jeden Staatsangehörigen zu schaffen, in Form von strukturierten Parteiunterorganisationen. Diese Parteiunterorganisationen haben die Aufgabe, ein gesundes, kulturelles und zukunftsorientiertes Leben zu bejahen und zu formen. Hierzu werden die Parteiunterorganisationen gemessen an den Interessen und der natürlichen Ausprägung des jeweiligen Geschlechts und der Altersklasse sportliche, weltanschauliche und kulturelle Unternehmungen durchführen. Die Parteiunterorganisationen werden nach preußisch-deutschem Vorbild aufgebaut und geführt, darüber wird sichergestellt, dass die jeweilige Parteiunterorganisation das Ziel einer stark verbundenen Gemeinschaft erfüllt. Die kulturellen Eigenheiten und geografischen Gegebenheiten der deutschen Regionen werden hierbei beachtet, Traditionen verfestigt und neue Kulturgüter innerhalb der gemeinschaftlichen Arbeit erzeugt. Die angebotenen Aktivitäten für die Volksgemeinschaft werden aus einem Solidaritätsbeitrag heraus finanziert, den jeder Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu erbringen hat. Eine Mitgliedschaft innerhalb der Partei oder einer Parteiunterorganisation ist nicht verpflichtend!

11. Der Nationalstaat ist frei von religiösen Einflüssen

Jedem Volksgenossen steht es frei, seine Religion selbst zu wählen und im privaten Rahmen diese zu praktizieren. Die staatlichen Entscheidungen werden jedoch von keiner religiösen Einflussnahme bestimmt, sondern müssen immer dem Wohle des Volkes faktenbasiert dienlich sein. Die Religion des Einzelnen darf dem Leben des deutschen Volkes nicht entgegenstehen.

12. Mensch, Tier und Umwelt im Herzen des Nationalstaats

Der Nationalstaat wird die Forschung alternativer und neuer Technologie in allen Bereichen des Lebens unterstützen und nachhaltige Konzepte in die Tat umsetzen. Umweltschutzgesetze zum Schutze des Lebens und des Überlebens unseres deutschen Volkes, der Tier- und Umwelt werden in Kraft treten. Die geschaffenen Produkte und Dienstleistungen der staatlichen Daseinsfürsorge sind zuallererst für die Versorgung des deutschen Volkes vorgesehen. Exporte ins Ausland können erst dann erfolgen, wenn die Bedürfnisse des deutschen Volkes vollumfänglich gedeckt sind. Das Tierrecht wird auf eine neue Stufe der Moral gehoben. Im Nationalstaat werden Tiere nicht mehr als Sache gewertet und Vergehen gegen unsere Mitlebewesen werden verfolgt und als Vergehen gegen die Strafordnung geahndet! Massentierhaltung wird sofort verboten. Um Tierschutzorganisationen zu entlasten, werden freilebende Straßentiere wie Katzen, Hunde und Ähnliches mit Unterstützung durch den Staat gefangen und kastriert. Sind die gefangenen Tiere vermittelbar, dann sind die Tierschutzorganisationen dazu angehalten, für diese Lebewesen ein neues Zuhause zu finden. Für Tierhalter wird eine Kastrationspflicht gelten, wenn sie ihre Tiere privat als Freigänger halten. Jeder Tierbesitzer wird dazu verpflichtet, sein Tier von einem Tierarzt mit einem Chip versehen zu lassen, der dem Tierbesitzer eindeutig zugewiesen werden kann. Sollte der Besitzer unachtsam mit seinem Tier umgehen und es zu einer unerlaubten Fortpflanzung kommen, weil das Tier als Freigänger nicht kastriert gehalten wurde, dann wird der Besitzer dafür strafrechtlich zur Verantwortung gezogen. Eine Fortpflanzung von Tieren ist nur mit staatlicher Genehmigung gestattet, um einer Entartung der Tierrassen vorzubeugen und profitorientierten Zuchtwahn zu beenden! Tierische Rasselisten werden abgeschafft. Tiere, die über körperliche Merkmale verfügen, die bei schlechter Haltung zu einer massiven Bedrohung für Mensch und Tier werden können, werden neuen Besitzern erst dann übereignet, wenn sowohl Tier als auch Mensch einen Wesenstest abgelegt haben. Die Entsorgungskosten von Müll jeder Art werden gesenkt, um eine gerechte Entsorgung durch unsere Volksgenossen zu begünstigen. Illegale Müllentsorgung wie auch sonstige Verschandlungen unseres Lebensraums werden mit empfindlichen Geldstrafen gemessen am Einkommen des Täters geahndet. Grundsätzlich steht der Nationalstaat in der Verantwortung, das Leben des Volkes zu sichern, dafür ist die Beachtung der natürlichen Gesetze ebenso verpflichtend wie ein sozial-moralischer Umgang mit Tier und Natur!

13. Volksgerechte Modernisierung des Nationalstaats für eine industrielle Prosperität

Die nächste industrielle Revolution ist bereits in vollem Gange. In Verbindung mit der Digitalisierung schreitet die „Industrie 4.0“ immer schneller voran. Der Nationalstaat muss hier für ein Gleichgewicht sorgen, um dem damit einhergehenden Wegfall von Arbeitsplätzen Herr zu werden. Er hat die Aufgabe für einen hohen Beschäftigungsgrad seines Volkes Sorge zu tragen, ohne dabei der Modernisierung und allgemein dem positiven Fortschritt im Wege zu stehen. Viele freie Arbeitskräfte werden im Dienste des Staates eine neue würdevolle Aufgabe erhalten, so beispielsweise im Militär oder auch in den staatlichen Versorgungstellen wie im landwirtschaftlichen Sektor. Der Nationalstaat muss auf internationaler Ebene konkurrenzfähig sein. Daher wird der Fokus auf die Ausbildung von neuen Fachkräften gelegt und Anreize zur Fortbildung geschaffen. Ab der sechsten Klasse wird es ein Pflichtfach mit dem Schwerpunkt „Industrie und Fortschritt“ geben.

Ebenfalls wird die Digitalisierung der Schule modern umgesetzt, ohne dabei aber auf traditionelle Lerninhalte zu verzichten. Um den Ausverkauf von Patenten entgegenzuwirken, wird der Nationalstaat ein Vorverkaufsrecht auf private deutsche Patente erhalten. Das deutsche Handwerk wird im Zuge der Modernisierung nicht vergessen, sondern besonders in Bezug auf neue Staatsbauten bevorzugt und mit Aufträgen zur Erneuerung versehen werden. Die industrielle Prosperität ist eine Aufgabe des Nationalstaates. Es wird sichergestellt, dass jeder Volksangehörige Zugang zu dieser industriellen Revolution erhält, um daran mitzuwirken und teilzuhaben.

14. Grundrechte der Volksangehörigen im Nationalstaat

Die Grundrechte der deutschen Volksangehörigen im Nationalstaat gelten für alle Deutschen innerhalb desselbigen, unabhängig von Konfession und Parteizugehörigkeit. Deutsche, die ihren Wohnsitz vom Ausland wieder in ihrer Heimat verlegen, stehen umgehend unter dem Schutz derselben Grundrechte. Sie gelten für alle die, sich nicht gegen das Leben und Überleben des deutschen Volkes versündigen. Sie garantieren ein umfangreiches Recht auf Privatsphäre. Ein sicheres Leben im eigenen Hausstand wie auf der Straße. Einen vollumfassenden Schutz vor kriminellen Subjekten und vor schlechtem und antideutschem Einfluss. Jeder Deutsche hat das Recht auf Unterkunft, auf Arbeit sowie auf kostenlosen Zugang zu Bildung. Jeder Deutsche erhält Unterstützung bei der Gründung und Versorgung seiner Familie. Es muss und wird jedem Deutschen freistehen, die Welt zu bereisen, um fremde Völker besser kennenzulernen. Im Schadensfall bspw. durch einen Arbeitsunfall oder durch Krankheit garantiert der Nationalstaat die soziale Absicherung, ebenso den Zugang zu jeder benötigten medizinischen Versorgung. Für die Versorgung der Volksgenossen mit den grundlegenden Nahrungsmitteln trägt der Nationalstaat ebenfalls die volle Verantwortung.

15. Der deutsche Nationalstaat als Stabilitätspunkt des Okzidents

Deutschland liegt inmitten des Abendlandes, der Geburtsstätte der westlichen Welt und war immer wichtiger und ausschlaggebender Bestandteil Europas. Diese Position muss die Gerechtigkeit auf dem europäischen Festland sichern und ein neues Machtzentrum wird installiert werden, neben den Vereinigten Staaten von Amerika, Russland und China. Hierzu werden Beziehungen zu befreundeten und geschichtlich verbundenen Völkern innerhalb Europas als erstes wieder erneuert, so beispielsweise zu Ungarn, Italien, Rumänien und vielen weiteren Nationen. Ziel ist eine europaweite Zusammenarbeit, um die Handelsbeziehungen der Völker zu verbessern und das Abendland vor äußeren Feinden zu beschützen. Der Verbund der europäischen Staaten wird bei aller Zusammenarbeit das wichtigste jedoch nicht berühren, die Souveränität der einzelnen Staaten. Souveränität ist der Garant der Freiheit des jeweiligen Volkes! Es ist eine Kooperation auf Augenhöhe zwischen den Völkern zu betreiben und zu achten. Jeder inner- und außereuropäische Konflikt ist bestmöglich zu vermeiden und auf friedliche Art und Weise zu beseitigen. Um die europäische Beziehung bereits heute aufzuwerten, wird die Neue Stärke Partei ein revolutionäres Manifest für Europa kreieren samt einem Konzept, wie die Völker bereits jetzt vor der Revolution effektiv zusammenwirken können und müssen!