01.10.2022

Revolutionärer 01. Mai 2022

REVOLUTIONÄRER ERSTER MAI

Zum diesjährigen Arbeiterkampftag formierte sich ein dynamischer und entschlossener NSP-Block gegen 12:00 Uhr in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Anders als erwartet begann unser 01. Mai nicht in der Innenstadt, sondern strategisch mit einer weiteren kürzlich zuvor angemeldeten Demonstration im Erfurter Norden. Während sich das antideutsche Gesindel in der Innenstadt breit machte, führten wir unsere erste Zwischenkundgebung vor dem Autonomen Jugendzentrum auf der Kreuzung Salinenstraße durch. Anschließend setzte sich ein lautstarker Demonstrationszug durch die Magdeburger Allee in Bewegung.

Spätestens jetzt war es all unseren Widersachern klar, sie haben sich auf eine falsche Fährte locken lassen. Sie waren mit ihrem Gegenprotest an den falschen Stellen und dort festgesetzt, während sich unser Demonstrationszug über den Leipziger Platz und entlang der Thälmannstraße den Weg zur Innenstadt bahnte. Völlig unvorbereitet ging daraufhin beim Gegenprotest nichts mehr und so konnten wir ohne Störungen den alten Angerbrunnen erreichen. Während der Demonstration reihten sich immer wieder Leute ein, sodass die Teilnehmerzahl stetig anwuchs.

Am alten Angerbrunnen wurde eine halbstündige Zwischenkundgebung abgehalten, bevor es erneut lautstark über den Juri-Gagarin-Ring durch die belebte Innenstadt zur Krämpferstraße und Trommsdorffstraße bis zur Endkundgebung zum Erfurter Hauptbahnhof ging. Am Hauptbahnhof, nach einer kilometerlangen Route quer durch die Stadt angekommen wurde nach weiteren zwei Redebeiträgen, Vereidigung neuer Vollmitglieder und zwei Abteilungsgründungen ein erfolgreicher 01. Mai 2022 beendet.

Fazit: Die Neue Stärke Partei konnte ohne nennenswerte Störungen mit 160 Teilnehmern zum Tag der deutschen Arbeit mittels zwei Demonstrationen quer durch die thüringische Landeshauptstadt Erfurt ziehen. Mit mehreren Kundgebungen, bei denen acht Redebeiträge abgehalten wurden, sind unsere Inhalte an die Erfurter Bürgerschaft vermittelt worden. Es konnten neue Fördermitglieder akquiriert werden. Ebenfalls wurden Verbindungen zu weiteren nationalen Organisationen geknüpft. Ein besonderer Dank sprechen wir dem Kollektiv Zukunft schaffen Heimat schützen aus, welches mit ihrem Vertreter am Mikrofon eine feurige organisationsübergreifende Rede beisteuerte. Alles lief zu unserer vollen Zufriedenheit ab und im nächsten Jahr heißt es:

Kein Frieden mit System und Kapital – Heraus zum 01. Mai 2023 in die Messestadt Leipzig! Sei auch DU dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.